Da die „Dieselaffäre“ der Autokonzerne immer noch nicht aus der Welt ist und wir sehr auf unsere Umwelt achten, betreiben wir einen sogenannten Feinstaubsensor an der Malbucht. Dieser Sensor misst permanent die Feinstaubkonzentration an der Südseite der Malbucht (Sievekingsallee). Die Messwerte könnt ihr dem Kasten „Die Malbucht – AUSSEN“ entnehmen.

PM10 gibt die Menge an Feinstaubpartikeln an, die einen Durchmesser von 10µm oder mehr haben. PM2.5 entsprechend die Menge für Feinstaubpartikel bis zu einer Größe von 2,5µm. Je kleiner der Feinstaub ist, desto gefährlicher ist er für die Gesundheit des Menschen.

Mehr zum Thema Feinstaubmessung und zum Selbstbau eines Sensors könnt ihr auf der Webseite von »luftdaten.info« erfahren …